Platzplan CCE, 13.08.18

Layout und Titelgrafiken Bauschild
Bestand
Modell
Visualisierung für das Architekturbüro Theet.
Die Halbinsel Eiderstedt bestand seit dem Mittelalter aus den 3 Harden Eyderstede, Everschop und Utholm, die seit der frühen Neuzeit auch als „Dreilande“ bezeichnet werden. Harden bildeten, ähnlich wie heute die Gemeinden und Kreise, eine administrative Einteilung des Dänischen Reichen.
Im Westen der heutigen Halbinsel trennten die Prielströme der Süderhever und des Fallstiefs bis in das Mittelalter bzw. in den Beginn der frühen Neuzeit die Inseln Utholm und Westerhever von Eyderstede und Everschop. Südlich schloss sich mit Eiderstede ein stabilies Marschengebiet an, während der nördliche Teil der Halbinsel im Mittelalter mit Prielen durchzogen war.
Bilder aus einer Animation
3D-Grafik Gewerbegebiet | Modell Gewerbegebiet für Ingenieurgemeinschaft Sass & Kollegen
JadeWeserPort